VKA weist Marburger Bund-Forderungen für die Ärzteschaft zurück

Ärztegewerkschaft fordert vollen Inflationsausgleich plus Entgeltsteigerung von 2,5 …

VKA-Mitgliederversammlung positioniert sich zur Tarifrunde 2023

Kommunale Arbeitgeber: Überhöhte Gewerkschaftsforderungen sind nicht darstellbar/Landrat Roger …

VKA lehnt Gewerkschaftsforderungen zur Tarifrunde im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen als unrealisierbar ab

Gewerkschaften fordern eine Entgelterhöhung von 10,5 Prozent, mindestens 500 Euro, was Mehrkosten …

Tarifrunde 2023 im kommunalen öffentlichen Dienst: VKA warnt vor zu hohen Forderungen

Forderungen der Gewerkschaften dürfen kommunale Arbeitgeber nicht überlasten/Finanziell angespannte …

VKA und VKU zum Tag der Daseinsvorsorge am 23. Juni 2022

Kommunale Unternehmen und Einrichtungen sind leistungsstarke Arbeitgeber: Team #Daseinsvorsorge ist …

Startseite

Aktuelles

Termine

time-273857_640.jpg
1. Dezember 2022
BK Verwaltung unseres Verbandes
13. Dezember 2022
BK Sparkassen unseres Verbandes



Der Kommunale Arbeitgeberverband Rheinland-Pfalz e.V. (KAV RP) vertritt die Arbeitgeberinteressen seiner Mitglieder. Diese sind alle rheinland-pfälzischen Städte, Landkreise, Verbandsgemeinden, Gemeinden und Sparkassen sowie weitere juristische Personen des öffentlichen und des privaten Rechts mit kommunalen Aufgaben (kommunale Unternehmen).

Der Verband hat aktuell rund 500 Mitglieder, die insgesamt ca. 130.000 Arbeitnehmer:innen und Auszubildende (ohne Beamt:innen) beschäftigen. Er ist damit der größte Arbeitgeberverband in Rheinland-Pfalz.

Der KAV RP ist Mitglied der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), die ihren Sitz in Berlin hat. Die VKA regelt die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im kommunalen öffentlichen Dienst und schließt Tarifverträge mit den für den öffentlichen Dienst zuständigen Gewerkschaften. Die Tarifverträge der VKA gelten für über 2,4 Millionen Beschäftigte bei 10.000 Arbeitgebern bundesweit.